Histopathologie

Histopathologie

Die Histopathologie umfasst die Untersuchung von Gewebeproben verschiedener Organe (z.B. Stanzbiopsien, Knipsbiopsien, Curettagen, Exzisate und Resektate) und die labortechnische Aufarbeitung unter Einsatz von erforderlichen Spezialfärbungen.

Eine Diagnose erfolgt in der Regel innerhalb von 24–48 Stunden falls keine Zusatzuntersuchungen notwendig sind.

Die Diagnose kleinerer Gewebeproben mit Schnelleinbettung (z.B. Mamma, Gastrointestinaltrakt) wird bereits am Eingangstag gestellt.

Fadenmarkierte Hautexzisate werden auf Wunsch standardisiert mit Farbmarkierungen und Skizze aufgearbeitet. Die Minimalabstände zu den Abtragungsrändern werden ausgemessen und dokumentiert.

Bei Bedarf erfolgt eine Fotodokumentation makro- und/oder mikroskopischer Befunde.

Krebserkrankungen und meldepflichtige Krebsvorstufen werden gemäss Krebsregistrierungsgesetz seit dem 01.01.2020 gemeldet.